Schacheröffnungen - Die Flankenspiele

1.c4, 1.Sf3, 1.g3, 1.f4, 1.b3, 1.b4

Ihr persönlicher Fortschritt:

Die Flankenspiele sind alle Schacheröffnungen, bei denen Weiss nicht 1.e2-e4 oder 1.d2-d4 spielt.

In den folgenden Diagrammen können Sie mit der Taste in die Grundstellung gelangen und von dort mit den Pfeiltasten und die Eröffnungszüge vor und zurück spielen.

Tippen Sie nachfolgend auf die Titel der Eröffnungen, um detailliertere Informationen zu erhalten.

Englisch: 1.c4

Mit der Englischen Eröffnung leitet Weiss oft ein positionelles Spiel am Damenflügel und im Zentrum ein. Antwortet Schwarz 1... e5, entsteht die sizilianische Verteidigung mit vertauschten Farben.

Réti-Eröffnung: 1.Nf3

Die Réti-Eröffnung wurde Anfang des 20. Jahrhunderts durch Richard Réti eingeführt. Weiss wartet im Zentrum ab und will möglicherweise seinerseits vorrückende schwarze Bauern mit Figuren angreifen. Der Zug 1.Sf3 ist flexibel, er geht durch Zugumstellung auch häufig in Damenindisch oder Damengambit über.

Königsfianchetto: 1.g3

Larsen-Eröffnung: 1.b3

Bird-Eröffnung: 1.f4

Orang-Utan-Eröffnung: 1.b4